Freeletics – Dein Körper ist dein bestes Trainingsgerät

Von Freeletics haben die Meisten von uns schon einmal gehört. Es ist das bekannteste Trainingsprogramm, das mit Hilfe einer App am Smartphone und dem eigenen Körpergewicht durchgeführt wird. Das Programm wirbt damit, dass du in 12 Wochen so fit wirst, dass du es nicht nur selbst spürst, sondern dass es das Umfeld dir auch ansieht. Alles was du dazu brauchst, ist ein Boden unter den Füßen, dein Smartphone und vielleicht eine Yogamatte.

Ich wollte mehr über Freeletics erfahren, mir das Training ansehen und mit einer begeisterten Freeletics Sportlerin über die Vor- und Nachteile sprechen. Deshalb habe ich mich mit Johanna (23) in Nürnberg getroffen.

Johanna ist durch Freunde auf das Freeletics-Programm gestoßen und hat ihre Leidenschaft für das Kraft-Ausdauer-Training entdeckt.

„Bei Freeletics kann man sich so richtig auspowern, geht an seine Grenzen und spürt die eigenen Fortschritte. Ich mache es vor allem deswegen, weil es so simpel ist: Du brauchst nur dein Handy, eine Yogamatte und Platz. Am Liebsten gehe ich raus an die frische Luft und trainiere gemeinsam mit meinem Freund und Freunden. Dann pusht man sich gegenseitig. Denn wenn jemand neben dir noch 100 Burpees macht, dann machst du sie halt mit.“

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *